Veredlung/ Werbeanbringung

Eine makellose Werbeanbringung auf Ihren Produkten ist Ihr Aushängeschild.

Werbeartikel zu bedrucken ist unsere Kernkompetenz.

Und die einwandfreie makellose Veredlung Ihrer Produkte unser Ziel.

Unsere Werbemittelspezialisten beraten Sie gern hinsichtlich der Möglichkeiten und optimalen Druckverfahren für Ihre Bedürfnisse. Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Techniken zu geben, haben wir für Sie einige Informationen zusammengestellt.


Bestickung


 

Bei einem Stick wird das Motiv/Logo unter Verwendung einer digitalen Vorlage mit Nadel und Faden auf den jeweiligen Stoff gestickt. Das Besticken ist eine der klassischen Werbeanbringungsformen.

Eigenschaften & Vorteile

- erzeugt eine hochwertige Optik
- eignet sich sowohl für flache als auch unebene Oberflächen
-auf Grund der Vielfältigkeit der Garne und der Einsatz von Effektgarne ist die Umsetzung nahezu jeden Schriftzuges/ Logos möglich
- bis zu 12 Farben können pro Stick verwendet werden
- durch die Verwendung von Wolle kann ein sehr dichter Stick erzeugt werden


Einbrand


 

Beim Einbrand wird das gewünschte Motiv mittels Brandstempel auf gerade Holzflächen gepresst. Hierdurch wird eine dunkle Verfärbung sowie Vertiefung des Holzes erzielt.

Eigenschaften & Vorteile
- ist nur auf glatten und geraden Oberflächen möglich
- diese Veredlung hat eine sehr lange Haltbarkeit
- gutes Preis-/Leistungsverhältnis

 

Digitaldruck


 

Als Digitaldruck werden die Druckverfahren bezeichnet, bei denen das Druckbild direkt vom Computer in die Druckmaschine übertragen wird. Dieses unterscheidet z.B. vom Offset-Druck. Die Farben werden hierbei nicht wie bei herkömmlichen Verfahren in Pantone oder HKS-Farbwerten gedruckt, vielmehr wir das gesamte Motiv in CMYK gedruckt. Hierbei werden keine Druckformen benötigt.

Eigenschaften & Vorteile

- bietet sich hervorragend für mehrfarbige Motive an
- erzielt besondere Wirkung durch den Einsatz von mattem, glänzendem oder geprägten Finish
- wirtschaftlich sinnvolle Lösung für kleine Auflage/ Mengen
- wird vorzugsweise auf weissen Artikeln eingesetzt, die Oberfläche muss hier glatt oder nur leicht gewölbt sein


Doming


 

Unter Doming wird eine Methode zur Herstellung von gewölbten Beschichtungen verstanden. Hierdurch erscheint das Motiv in einer 3D-Version. Mit dieser kann die Wirkung und Funktion eines Produktes stark erhöht werden. Um den Effekt zu erzielen , wird eine Form gebildet und mit Harz gefüllt, sodass nach der Härtung diese Form beibehalten wird.

Eigenschaften & Vorteile

- wird ein sogenannter 3D-Effekt erzielt
- diese Veredlung hat eine sehr lange Haltbarkeit
- die Anwendung ist nur auf glatten Flächen möglich


Flexodruck


 

Mit diesem Druckverfahren können eine Vielzahl von Materialien bedruckt werden (Kunststoffe, Papier, Metalle...). Hauptsächlich eingesetzt wird der Flexodruck bei Streuartikeln und sogenannten Give-Aways, also Werbemittel aus den Bereichen Süßwaren, die eine Kunststoffverpackung aufweisen. Bei diesem Verfahren ist der größtmögliche Farbumfang mögich, so können mehrere Sonderfarben zeitgleich mit den Prozessfarben gedruckt werden.


Eigenschaften & Vorteile

- ist qualitativ hochwertig für Werbeartikel
- umfassendes Farbspektrum

 

Gravur/ Lasergravur


 

Das Gravurverfahren ermöglicht die Veredlung einer Vielzahl von Materialien, wie Metalle, Edelstahl, Kunststoffe, Leder, Holz und Glas. Mit Hilfe des Lasers lassen sich Logo und Schriftzug exakt darstellen.

Eigenschaften & Vorteile
- breites Einsatzgebiet
- bereits für sehr kleine Auflage umsetzbar
- edles, hochwertiges Erscheinungsbild
- sogar auf Lebensmitteln möglich, z.B. Logo-Obst


InMould


 

Diese Veredlung eignet sich ausschließlich für Kunststoffartikel und bietet die Möglichkeit, hochauflösende Fotoqualität auf das Produkt zu bringen. Dei Veredlung ist sehr robust und langjährig. In diesem Verfahren wird eine bedruckte Folie in eine Spritzgussform eingelegt und anschließend vom Kunststoff umschlossen.

Eigenschaften & Vorteile

- erzeugt einen hochwertigen, langlebigen und abriebfesten Werbeaufdruck
- hochauflösende Fotoqualität des Motivs
- Einsatz z.B. bei Brotzeitdosen, Frisbees, Parkscheiben, Eiskratzer


Offsetdruck


 

Der Offseztdruck ist ein indirektes Flachdruckverfahren und die am weitesten verbreiteste Drucktechnik. Bei diesem indirekten Druckverfahren kommen die Druckplatte und der Drucktäger nicht miteinander in Berührung, vielmehr wird die Farbe von einem Gummizylinder übergeben.

Eigenschaften & Vorteile

- ist kostengünstig bei hohen Auflagen
- großformatige Drucke und Sonderfarben möglich
- gute Druckqualität und scharfe Schriftwiedergabe


Prägung


 

Die Prägung ist eine Veredlungsmethode, bei der das Motiv mittels einem Prägestempel in das Material gepresst wird, vorzugsweise bei Leder und Blechen möglich. Die klassische Prägung ist farblos und wird als Blindprägung bezeichnet. Hier bei wird ein Stempel angefertigt und erhitzt und anschließend auf die Oberfläche gedrückt. Farbige sowie Silber- und Gold-Prägungen sind durch die Verwendung von Folien möglich.

Eigenschaften & Vorteile
- erzeugt eine hohe Wertigkeit des Produktes und eine 3D-Look
- empfehlenswert für Leder und Metalle
- nicht alle Logos umsetzbar, Mindestgröße bei Schriftzügen


Siebdruck


 

Beim Siebdruck werden die Druckdaten als Bild auf ein Sieb mit leeren Flächen gelegt. Dieses Sieb wird dann belichtet, dabei bleiben die zu druckenden Flächen durchlässig und die nicht zu bedruckenden Flächen mit einer undurchlässigen Substanz beschichtet. Im Anschluss werden die Farben durch das Sieb gedrückt umso klare und scharfe Bilder zu erzeugen.

Eigenschaften & Vorteile

- sehr starker Farbauftrag (10-20mal stärker) sorgt für leuchtende Farbe und ein langanhaltiges Ergebnis
- kostengünstige Methode bei großen Auflagen
- ermöglicht sowohl ein- und mehrfarbige Texte


Sublimation


 

Bei diesem Verfahren wird die Farbe so lange erwärmt, bis sie gasförmig ist und eine dauerhafte Bindung zu dem bedruckenden Material eingeht.

Eigenschaften & Vorteile

- ermöglicht fotorealistische Drucke in Premiumqualität
- ist ein weicher, flexibler Aufdruck und daher sogar auf Nähten oder Reißverschlüssen möglich
- beständig gegen Ausbleichen und Reißen
- für Polyester und polymerbeschichtete Produkte geeignet
- nur für weiße Produkte geeignet

 

Tampondruck


 

Beim Tampondruck wird das Druckbild auf ein Klischee / Druckform belichtet. Hierdurch entsteht eine Vertiefung in Form des Motivs auf dem Klischee, in welcher sich die Farbe sammelt. Der Silikonstempel/Tampon nimmt die Farbe aus der Vertiefung im Klischee auf und überträgt diese dann auf den Werbeartikel. Auf Grund des weichen und elastischen Silikonstempels ist es möglich, auch Werbemittel mit unebenen Oberflächen zu bedrucken.

Eigenschaften & Vorteile

- sehr gute Allround-Lösung
- kostengünstiges Verfahren
- für jede Oberflächenstruktur als auch für weiche Produkte einsetzbar


Transferdruck


 

Beim Transferdruck wird das Druckbild zunächst auf Papier erstellt und dann mit Hitze und Kleber auf den Werbeartikel aufgebracht. Dieses Verfahren ermöglicht das Aufbringen von vielen Details oder auch kleinen Schriftzügen.

- eignet sich ideal für Werbeartikel aus Gewebe/ Stoff
- ist ideal für Motive mit vielen Farben
- ermöglicht den Druck freistehender Texte ohne dass Konturen erforderlich sind

Zufriedene

Werbeartikler-Kunden

Back to top